PDF Expert

Ich muss zugeben, dass ich Apple und den Mac erst sehr spät entdeckt habe. Ich war eigentlich ‚Gewohnheits-Windows-User‘. Kein Experte oder gar ein Nerd, sondern einfach nur ein (dämlicher) Anwender. Mit Apple bin ich 2010 erstmals wirklich in Berührung gekommen, als ich mir das iPhone 3S zulegte. Und das war tatsächlich ein Meilenstein in meiner persönlichen Technik-Entwicklung. Das iPhone hatte mich total geflasht und jetzt, sechs Jahre später, bin ich nach wie vor begeistert.

PDF-Expert 2
PDF-Expert 2

Durch das iPhone beschäftigte ich mich zwangsläufig mit Apple und vor zwei Jahren habe ich den Komplett-Umstieg auf Apple gewagt. Als mich mein Samsung Ultrabook, das mir eigentlich treue Dienste leistete, von heute auf morgen im Stich ließ, hatte ich genug. Weil mich Windows mit seinen ständigen (ungefragten) Updates tierisch nervte, weil Software nicht funktionierte wie sie sollte. Der Schritt hin zu Apple war teuer, aber er hat sich definitiv gelohnt. Sicherlich ist man im ‚Apple-Kosmos‘ gefangen, doch noch nie habe ich mit einem System gearbeitet, das dieser simplen Vorgabe folgt: Es macht, was es soll. Und zwar zuverlässig.

„PDF Expert“ weiterlesen

Nur zwei Alternativen

Es gibt zwei Alternativen: Jung sterben oder immer älter werden. Auch wenn die zweite Variante ein paar Unannehmlichkeiten mit sich bringt, so bevorzuge ich sie doch. Mit allen Konsequenzen.

So wie die hinreißende Salma Hayek, die heute 50 wird.

„Es ist ein großartiges Alter, in dem wir sehr produktiv und glücklich sein können und durch nichts zu stoppen sind. Ich mag mein Leben.“

Unterschreibe ich!

Vikings

Bin kurz vor Ende der dritten Staffel. Ein paar Längen, aber insgesamt eine starke Serie.

Und bei so manchen Heini, mit dem ich mich in der Neuzeit so plage, würde ich schon Mal ganz gerne Viking-like kurzen Prozess machen.

Hätte auch seine guten Seiten, fraglos.

Emotionen

Es geht wieder los. Und wie. 6:1 Gala gegen Bern, 2:1 Klassespiel gegen Leverkusen. Saison 2016/2017 startet höchst erfreulich.

24.08.2016 – Champions League Play-Off
27.08.2016 – 1. Spieltag Bundesliga

 

Nachtrag: Ein Foto noch vom Spiel gegen Bern …

Vor dem Anpfiff gegen Bern
Vor dem Anpfiff gegen Bern

YouTube

YouTube? Finde ich großartig. Wirklich. Da können viele die Nase rümpfen und behaupten, das sei die Fortsetzung des Unterschichten-Fernsehens im Internet. Natürlich gibt es dort ganz, ganz viel Müll. Aber auch unfassbar viele tolle Sachen. Reviews, Anleitungen oder schlichtweg gute Videos. Es ist großartig, dass heute jeder bewegte Bilder produzieren und „senden“ kann. Und dabei werden echte Maßstäbe gesetzt, weil es keine Konventionen gibt. Es gibt so unfassbar viel gute Sachen und talentierte Filmemacher da draußen.

Was mich bei YouTube nervt, ist das Theater mit der GEMA und die gesperrten Videos . Ja klar, kann man umgehen, aber muss das sein? Ärgerlich ist es auch, wenn man sein eigenes Video hochlädt und ein paar Sekunden eines Songs mitlaufen lässt. Schwups wird das Ding gesperrt bzw. die Musik automatisch aus dem Video gelöscht. Ja sicher, die Urheber haben das Recht an ihrem Werk. Aber Leute – ein paar Takte in einem privaten und nicht kommerziellen Video?

Zum Glück gibts Künstler, die ihre Musik zur Verfügung stellen. Ich nutze das gerne, weil man auf der sicheren Seite ist. Zum Beispiel mit Chuki HipHop aus Belgien. Habe ich kürzlich entdeckt – da findet man schicke Beats für die eigenen Projekte.