Das Wunder von Barcelona

 

Wo warst du am 8. März 2017? Ich saß mit offenem Mund vor dem Fernseher und schaute die unglaubliche Aufholjagd des FC Barcelona gegen Paris Saint Germain. 4:0 hatten die Katalanen das Hinspiel verloren und waren so gut wie ausgeschieden. Sie ließen zwar die Hoffnung im Rückspiel aufkeimen, nachdem es zwischenzeitlich 3:0 stand und sie nur noch ein Tor brauchten, um die Verlängerung zu erreichen. Doch dann traf Paris.

„Over and out“ hieß es in diesem Moment. Denn nun benötigte Barcelona drei weitere Tore. Das war unvorstellbar und um ein Haar hätte ich den Fernseher schon ausgemacht, weil ich die Sache für gelaufen hielt.

Doch meine Tochter hatte mir kurz vor dem Anschlusstreffer der Franzosen gesagt, dass die jetzt das 1:3 machen und Barcelona dennoch weiterkommen würde. Wenn schon Spektakel, dann richtig.

Ich habe etwas mitleidig genickt, als der Treffer für Paris fiel. Doch was dann in den letzten Minuten passierte, ist schon einen Tag später unvergessliche Fußballgeschichte. Drei Tore erzielte Barcelona, in der 5. Minute der Nachspielzeit fiel das 6:1. Unfassbar.

Die ganze Faszination des Fußballs zusammengepackt in einem einzigen Moment. Wahnsinn.

 

Meine Reaktion nach dem Schlusspfiff: