An der Sache vorbei

Sie drehen durch. Definitiv. Die politische Berichterstattung ist, passend zum Trump-Zeitalter, chaotischer und oberflächlicher denn je. Was ich gestern zur Wahl im Saarland aufgeschnappt habe, hat mich in dieser Annahme bestärkt. Der seit Monaten elendig gehypte Martin Schulz soll einen ganz gefährlichen Dämpfer erhalten haben, weil die SPD bei einer Landtagswahl im Saarland (!) nicht durchgestartet ist? Diese Schlussfolgerung geht genauso an der Sache vorbei wie der Hype um Schulz. Bringt mich zu der Erkenntnis, die politische Berichterstattung noch mehr auszublenden als ohnehin schon.

You Are Wanted

Auch wenn man es gewollt hätte – an ‚You Are Wanted‘ gibt es in diesen Tagen kein Vorbeikommen. Auf allen Kanälen wird man mit Ankündigungen der ersten Amazon-Prime-Serie aus Deutschland überschüttet (jedenfalls ist das meine subjektive Meinung, vielleicht hänge ich auch zu sehr in der ‚Netzblase‘ und kann herkömmliche Kanäle wie lineares TV oder Zeitungen nicht beurteilen).

Da ich (zufriedener) Prime-Kunde bin und Streaming mittlerweile jeglichen DVD-Konsum abgelöst hat (Serien und Filme habe ich bis vor zwei Jahren nur auf DVD geschaut), habe ich mir die 6-teilige Serie von Matthias Schweighöfer natürlich nicht entgehen lassen. An zwei Abenden schauten wir die Folgen hintereinander weg.

„You Are Wanted“ weiterlesen

Note to myself 

Wird man auch noch so viel mit gebündelter Dummheit und Dreistigkeit konfrontiert – es bringt nichts, sich aufzuregen. 

Auch wenn es schwerfällt. Tief durchatmen. Souveränität bewahren. 

Wichtig.  

Air Pods

Teuer, sechs Wochen Lieferzeit, gewöhnungsbedürftiges ‚Stick-Design‘. Apple. Guter Sound, easy Installation, super funktional. Apple